Ich wurde gehackt, was nun?

 

Ganz gleich wie umsichtig und vorsichtig wir mit unserer Technologie umgehen, früher oder später wird sie möglicherweise „gehackt“ oder „kompromittiert“.

Je eher Sie erkennen, dass etwas nicht stimmt und je schneller und besser Sie reagieren, desto weniger Schaden werden die Cyberangreifer anrichten können.

 

Anzeichen, dass Sie gehackt wurden

Es ist oft schwer herauszufinden, ob man gehackt wurde, da es keinen bestimmten Weg gibt, das herauszufinden.

Hacker hinterlassen aber oft verschiedene Spuren, auch Indikatoren genannt.

Je mehr dieser Indikatoren Ihr System aufweist, desto wahrscheinlicher ist, dass es gehackt wurde.

 

–       Ihr Antivirus-Programm hat Sie alarmiert, dass Ihr System infiziert ist und eventuell sogar betroffene Datei(en) nicht entfernt oder in Quarantäne verschoben werden konnten.

–       Die Startseite Ihres Browsers wurde unerwartet geändert oder Sie werden auf Webseiten weitergeleitet, die Sie nicht aufgerufen haben.

–       Es gibt neue Benutzerkonten auf Ihrem Computer oder Mobilgerät, die Sie nicht angelegt haben.

–       Ihr Computer oder Anwendungen stürzen fortwährend ab oder komische Fenster erscheinen.

–       Ein Programm erfordert Ihre Zustimmung um Änderungen im System vorzunehmen, Sie haben jedoch keine Installation oder Aktualisierung veranlasst.

–       Ihr Passwort wird beim Einloggen in Ihr Benutzerkonto o.ä. nicht mehr akzeptiert, obwohl es korrekt eingegeben ist.

–       Kollegen fragen Sie, wieso Sie sie mit Mails bombardieren, obwohl Sie diese niemals abgeschickt haben.

–       Ihr Mobilgerät verursacht unberechtigt Gebühren für die Nutzung von Premium SMS Nummern.

–       Ihr Mobilgerät verbraucht überraschend sehr viel Datenvolumen oder Akkuladung.

Richtig reagieren

Wenn Sie den Verdacht haben, Ihr Gerät sei gehackt worden, reagieren Sie so schnell wie möglich.

Versuchen Sie nicht, das Problem auf eigene Faust zu lösen, wenn es sich um Arbeitsgeräte o.ä. handelt. Sie verursachen hierdurch nur mehr Schaden als Nutzen.

Melden Sie den Vorfall direkt an Ihren Arbeitgeber, üblicherweise an das Helpdesk, das Sicherheitsteam oder Ihren Vorgesetzten.

Ist das Gerät noch ans Netz angebunden, trennen Sie es so schnell wie möglich und schalten Sie es in den Schlaf- oder Flugzeugmodus.

 

WICHTIG!

Auch wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie gehackt wurden, ist es weitaus besser schon den Verdacht zu melden.

Denn Sie wissen ja: Better safe than sorry.